Kopf Foerderverein Gera Logo Förderverein Schach Gera
Thüringer Spielklassen DSB-Ergebnisdienst Kreisliga Gera-Altenburg Internationale Geraer Schachtage Archiv 2000-2010

Vereine mit Nachwuchsschach in Gera




ESV Gera

 

 

VfL 1990 Gera

 

 

Liebschwitzer Löwen

S C H A C H – N O T I Z E N

20.08.2012- Autor: Albrecht Beer

Andreas Zeidler Liebschwitzer Schnellschachmeister


  • Knapper Vorsprung auf drei Verfolger
  • Kreisliga Gera-Altenburger Land mit sieben Teams

Im SV 1861 Liebschwitz endete ein interessanter und bis zur letzten Partie spannender Wettbewerb wieder einmal mit einer „Millimeter-Entscheidung“: das Vereinsturnier im Schnellschach. Sechs Spieler hatten vor der Finalrunde noch Chancen auf den Titel, den schließlich – zum wiederholten Male – Andreas Zeidler, der Starter mit der höchsten Deutschen Wertungszahl (DWZ), erkämpfen konnte.

Abschlussstand nach sieben Runden im Schweizer System: Turniersieger Andreas Zeidler 13 MP/10,0 PP, 2. Werner Weiß 12 MP/9,5 PP, 3. Peter Kastner 12 MP/9,0 PP, 4. Jerome du Maire 12 MP/9,0 PP (direkter Vergleich 1,5:0,5), 5. Michael Katzer (jetzt VfL 1990 Gera) 10 MP/8,5 PP, 6. Frank Gerhardt 10 MP/8,0 PP, 7. Steffen Meissner 10 MP/7,5 PP, 8. Maik Biel 8 MP/6,5 PP, 9. Frank Heiner 7 MP/5,5 PP, 10. Gunther Müller 6 MP/5,5 PP, 11. Mario Watzlawek 3 MP/3,5 PP und 12. Roland Schramm 1 Matchpunkt (MP) / 1,5 Partiepunkte (PP).

Die Liebschwitzer haben auch als erste Geraer Schach-Abteilung ihre Mannschaftsmeldungen für die im September beginnende neue Meisterschaftssaison bekanntgegeben. Für die Thüringenliga (Vizemeister 2012) wurden in der Brettreihenfolge nominiert: 1 Jerome du Maire (FIDE-Rating/ELO 2071), 2 Frank Hermannsdörfer (2242), 3 Andreas Zeidler (2188), 4 Frank Gerhardt (2137), 5 Peter Kastner (2170), 6 Werner Weiß (2189), 7 Maik Biel (2171) und 8 Andreas Birke (2207). Reserve: Steffen Meissner (2020). Mannschaftsleiter: Frank Gerhardt. Saisonziel: Rang eins bis drei. Aufstellung für die Bezirksliga Ost (Vorjahresachter): Brett 1 Frank Heiner (DWZ 1736), 2 Steffen Meissner (1794), 3 Gunther Müller (1832), 4 Berthold Müller (1722), 5 Mario Watzlawek (1567), 6 Roland Schramm (1445), 7 Henry Seidel (1556) und 8 Hubert Piontek (15517). Reservespieler (Reihenfolge nach Deutschen Wertungszahlen): Hans Müller (DWZ 1569), Jürgen Kastner (1533), Lutz Hartmann (1446), Joachim Kalauch (1421), Werner Pitschel (1267) und Ralf Kühnelt (1148).Saisonziel: Klassenerhalt. Mannschaftsleiter: Steffen Meissner.

Für die Meisterschaft in der Schach-Kreisliga Gera / Altenburger Land 2012/2013 hat der SV 1861 Liebschwitz (Vorjahresvierter) „mangels Personals“ keine Mannschaft gemeldet. In dieser Spielklasse werden in der neuen Saison sieben Vertretungen in Fünfer-Teams in einem Rundenturnier um die Meisterschaft kämpfen: Titelverteidiger VfL 1990 Gera III, Meuselwitzer Schachverein 1921 II (Vizemeister), VfL 1990 Gera IV (Vorjahresdritter), Eisenbahner-Sportverein Gera III (Fünfter) sowie Schachclub Altenburg II und III als Absteiger aus der Schach-Bezirksklasse Ost (Altenburg II war am Ende Zehnter und damit Tabellenletzter). So ausgeglichen war die Kreisliga noch in keinem Spieljahr - Chancen auf den Titel und die damit verbundene Qualifikation zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur Schach-Bezirksklasse Ost werden den Teams aller vier Vereine eingeräumt.

Das August-Turnier im „ESV-Blitz 2012“ hatte wirklich nur eine „Urlaubsbesetzung“ gefunden. Tagessieger wurde Frank Schmidt (11 Platzierungspunkte) vor Dieter Hilbig (9 PP), Gert Gwosdz (8), Torsten Kirschner (7) und Wilhelm Strauß (6). Das nächste Turnier um Punkte für die durchgehende Jahreswertung wird am Freitag, dem 7. September, ausgetragen

Turnierleiter Roland Fietsch liegen für die Anfang Oktober beginnende neue Vereinsmeisterschaft 2013 im VfL 1990 Gera bereits jetzt schon wieder zehn Teilnahmemeldungen vor. Gaststarter sind gern gesehen.

- ab -

8176 Aufrufe • Kategorie: Schach-Notizen-
« S C H A C H – N O T I Z E N » Zurück zur Übersicht « S C H A C H – N O T I Z E N»
Archiv