Kopf Foerderverein Gera Logo Förderverein Schach Gera
Thüringer Spielklassen DSB-Ergebnisdienst Kreisliga Gera-Altenburg Internationale Geraer Schachtage Archiv 2000-2010

Vereine mit Nachwuchsschach in Gera




ESV Gera

 

 

VfL 1990 Gera

 

 

Liebschwitzer Löwen

S C H A C H – N O T I Z E N

24.07.2012- Autor: Albrecht Beer

SV Liebschwitz spielstärkstes Geraer Schach-Team

  • Liebschwitz und Langenberg spielen Thüringenliga
  • VfL 1990 und ESV Gera sind Landesklasse

Nach dem Passlauf per 15. Juli 2012 für die rund 93.000 Mitglieder im Deutschen Schachbund (DSB) ergeben sich in den fünf Schachvereinen im Raum Gera mit insgesamt 13 Erwachsenenmannschaften im Wettkampfbetrieb der im September beginnenden neuen Saison 2013 folgende Ranglisten nach Deutschen Wertungszahlen (Durchschnitt der zehn Spieler mit den höchsten DWZ-Punkten):

SV 1861 Liebschwitz (1997) – Thüringenliga und Bezirksliga 1 Frank Hermannsdörfer (DWZ 2136), 2 Andreas Birke (2116), 3 Andreas Zeidler (2093), 4 Frank Gerhardt (2035), 5 Jerome du Maire (2027), 6 Werner Weiß (1998), 7 Maik Biel (1973), 8 Peter Kastner 1961, 9 Gunther Müller (1833) und 10 Steffen Meissner (1795).

VfL 1990 Gera (1895) – Landesklasse, Bezirksliga und zwei Kreisliga-Teams 1 Gunter Seidens (DWZ 2024), 2 Sven Richter (1968), 3 Hans-Joachim Manicke (1917), 4 Mike Huster (1913), 5 Volker Schönfeld (1881), 6 Bernd Kretzschmar (1869), 7 Michael Katzer (1866), 8 Rüdiger Kopczak (1859), 9 Michael Piontek (1833) und 10 Thomas Walther (1821).

Schachzirkel Elstertal Langenberg (1894) – Thüringenliga und Bezirksklasse 1 Birger Watzke (DWZ 2154), 2 IM Leonid Sobolevsky (2126), 3 Walter Etzold (2014), 4 Hans-Jürgen Frommelt (1965), 5 Michael Streit (1893), 6 Daniel Kottwitz (1887), 7 Manfred Janisch (1773), 8 Klaus Reiher (1716), 9 Bernd Kertscher (1711) und 10 Jürgen Streit (1697).

Eisenbahner-Sportverein Gera (1859) – Landesklasse, Bezirksklasse und Kreisliga 1 Steffen Puschendorf (DWZ 2067), 2 Matthias Gläßl (2058), 3 Frank Schmidt (1944), 4 Dieter Hilbig (1870), 5 Tim Hoffmann (1869), 6 Dr. Rolf Küffner (1839), 7 Matthias Kupper (1772), 8 Dr. Johannes Steinmüller (1762), 9 Paul Senf (1723) und 10 Volker Stark (1683).

TuS Osterburg 90 Weida (1717) – Bezirksliga und Bezirksklasse 1 Andre Schlierf (DWZ 1899), 2 Andre Künzel (1847), 3 Herbert Birke (1817), 4 Robert Schumann (1796), 5 Mario Heine (1671), 6 Uwe Wagner (1660), 7 Bernd Urban (1653), 8 Robert Heine (1650), 9 Volkhard Lehmann (1629) und 10 Christian Koseck (1546).

Meldetermin für die Stammaufstellungen – von der Thüringenliga bis zur Bezirksklasse werden die Meisterschaftskämpfe bekanntlich an jeweils acht Brettern ausgetragen – ist der 2. September 2012. Erfahrungsgemäß kommen dafür fast ausnahmslos nur Schachfreunde aus den Zehner-Ranglisten der Vereine in Frage.

Top 12 der Geraer Schachspieler (Quelle: Datenbank des Deutschen Schachbundes vom 19. Juli 2012)

1 Birger Watzke (Langenberg) DWZ 2154, 2 Frank Hermannsdörfer (Liebschwitz) 2136, 3 IM Leonid Sobolevsky (Langenberg) 2126, 4 Andreas Birke (Liebschwitz) 2116, 5 Andreas Zeidler (Liebschwitz) 2093, 6 Steffen Puschendorf (Eisenbahner-Sportverein) 2067, 7 Matthias Gläßl (ESV) 2058, 8 Frank Gerhardt (Liebschwitz) 2035, 9 Jerome du Maire (Liebschwitz) 2027, 10 Gunter Seidens (VfL 1990) 2024 und 11 Walter Etzold (Langenberg) 2014.

Dr. Peter Babrikowski, aktiver Oberliga-Spieler beim SV Schott Jena, ist mit aktuell DWZ 2157 und FIDE-Rating/ELO 2229 wie seit Jahren der am höchsten bewertete Geraer Turnierschachspieler. –ab-

8487 Aufrufe • Kategorie: Schach-Notizen-
« S C H A C H – N O T I Z E N » Zurück zur Übersicht « S C H A C H – N O T I Z E N»
Archiv