Kopf Foerderverein Gera Logo Förderverein Schach Gera
Thüringer Spielklassen DSB-Ergebnisdienst Kreisliga Gera-Altenburg Internationale Geraer Schachtage Archiv 2000-2010

Vereine mit Nachwuchsschach in Gera




ESV Gera

 

 

VfL 1990 Gera

 

 

Liebschwitzer Löwen

S C H A C H – N O T I Z E N

03.12.2012- Autor: Albrecht Beer

  • Fünf Titel für junge Geraer Schachspieler
  • Kreismeisterschaft mit 57 Teilnehmern
  • ESV gewinnt Nachholespiel der Landesklasse

 Bereits zum achten Male trugen die Nachwuchsspieler der Stadt Gera und des Kreises Altenburger Land ihre Schachmeisterschaft in gemeinsamen Turnieren aus. Torsten Kohl, Jugendwart des Schach-Bezirkes Ost im Thüringer Schachbund (ThSB), und sein Team hatten auch diese Veranstaltung mit insgesamt 57 Teilnehmern – 41 Jungen und 16 Mädchen – wieder mustergültig organisiert, wie die zahlreich anwesenden Eltern gern anerkennend bestätigten. Fünf Titel wurden von Geraer Spielern erkämpft. Vier erste Plätze gingen an Mädchen und Jungen vom gastgebenden Meuselwitzer Schachverein 1921. Altenburger Nachwuchsspieler waren leider erneut nicht am Start.

Titelträger und Platzierte

Altersklasse „U 8“: Kreismeister Adrian Aniol (VfL 1990 Gera) vor Nikita Schubert (GS „Otto Dix“ Gera/ESV Gera) und Vincent Heim (VfL 1990 Gera). Mädchen: Kreismeisterin Maja Schuhknecht (Meuselwitz) vor Caroline Lange (GS „Otto Dix“ Gera) und Josefine Pitschel (GS „Saarbachtal“ Gera).

Altersklasse „U 10“ (20 Starter): Kreismeister Aaron Liebold vor Adrian Schepers und Moritz Schulter (alle Eisenbahner-Sportverein Gera). 4. Philipp Bärthel (VfL), 5. Otto Wach (ESV) und 6. Vincent Thunig (VfL). Mädchen: Natalie Kohl vor Luna Watzek (beide Meuselwitz) und Jessica Meyer (GS Wintersdorf).

Altersklasse “U 12“: Kreismeister John Ende in seinem ersten größeren Turnier vor Nick Schulze (immerhin Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft „U 10“ 2012) und Daniel Ahmed (alle VfL). Mädchen: Tina Neumann (Meuselwitz) vor Johanna Wach (ESV) sowie Pauline Kurth (Saarbachtal) und Kimberley Dumke (Otto Dix).

Altersklasse „U 14“: Kreismeister Jasin Schuchardt vor Dustin Heim (beide VfL). Mädchen: Vanessa Thunig vor Pauline Krumrich (beide VfL).

Altersklasse „U 16“: Kreismeister Johannes Naundorf nach Stichkampfsieg im Blitzschach gegen Dominic Großmann (beide Meuselwitz).

Im Nachholespiel der zweiten Runde in der Landesklasse gelang dem Eisenbahner-Sportverein Gera mit nur sieben Spielern bei der Schachgemeinschaft Arnstadt-Stadtilm II ein klarer Sieg mit 5,5:2,5 Punkten, der sogar noch höher hätte ausfallen können, wenn zwei klar besser stehende Partien konsequent zu Ende gespielt worden wären. Tim Hoffmann am Spitzenbrett, Steffen Puschendorf, Matthias Gläßl und Dieter Hilbig besiegten ihre Gegner. Frank Schmidt, Dr. Johannes Steinmüller und Matthias Kupper erzielten Unentschieden. Die Partie am Brett fünf ging kampflos verloren. Die Geraer sind aktuell mit 5:1 Mannschaftspunkten und 14,5 Brettpunkten guter Tabellendritter.

Im neuen Turnier im Schnellschach beim Geraer Eisenbahner-Sportverein gab es in der Auftaktrunde diese Resultate: Steffen Puschendorf – Gert Gwosdz 2:0, Torsten Kirschner – Matthias Gläßl 0:2, Tim Hoffmann – Frank Schmidt 1,5:0,5; Dieter Hilbig – Carsten Wille 1:1 und Wilhelm Strauß – Andreas Binder 0:2. Die Ansetzungen der zweiten Runde lauten: Gläßl – Binder, Puschendorf – Hoffmann, Schmidt – Wille, Hilbig – Gwosdz und Kirschner – Strauß.

- ab -

13778 Aufrufe • Kategorie: Jugendschach, Schach-Notizen-
« S C H A C H – N O T I Z E N » Zurück zur Übersicht « S C H A C H – N O T I Z E N»
Archiv