Kopf Foerderverein Gera Logo Förderverein Schach Gera
Thüringer Spielklassen DSB-Ergebnisdienst Kreisliga Gera-Altenburg Internationale Geraer Schachtage Archiv 2000-2010

Schachzirkel Elstertal Langenberg und VfL Gera gewinnen jeweils zwei Kämpfe

Die Meisterschaftsspiele der siebenten Runde im Thüringer Schachbund (ThSB) – Thüringenliga und Landesklasse – und im Schach-Bezirk Ost (SBO) – Bezirksliga und Bezirksklasse – verliefen für die Geraer Vertretungen recht erfolgreich.

Thüringenliga
SSV Vimaria 91 Weimar – SV 1861 Liebschwitz 2,5:5,5.
Punkte für Gera durch Frank Hermannsdörfer, Frank Gerhardt, Jan Klippel, Andreas Birke und Maik Biel/je 1 sowie Andreas Zeidler/0,5.
ESV Lok Sömmerda – Schachzirkel Elstertal Langenberg 2,5:5,5.
Punkte durch IM Leonid Sobolewski, Birger Watzke, Walter Etzold und Michael Streit/je 1 sowie Werner Weiß, Hans-Jürgen Frommelt und Jürgen Streit/je 0,5.
Sowohl Liebschwitz (Vierter mit 8:6 MP) als auch Langenberg (Sechster mit 6:8 MP) befinden sich vor den letzten beiden Runden im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

Landesklasse
VfL 1990 Gera – SV Empor Erfurt II 6:2.
Punkte durch Bernd Kretzschmar, Volker Schönfeld, Sven Richter und Roland Fietsch/je 1 sowie Jürgen Fijalkowski und Thomas Walther/je 0,5. Gunter Seidens gewann kampflos/+.
Der Zweikampf um den Aufstieg in die Thüringenliga zwischen Gera und Stadtilm (je 12:2 MP) geht weiter. Noch hat VfL 1,5 Brettpunkte Vorsprung.

Bezirksliga
Eisenbahner-Sportverein Gera – Meuselwitzer Schachverein 1921 4:4.
Punkte durch Reinhard Osterroth und Dr. Rolf Küffner/je 1 sowie Matthias Gläßl, Dieter Hilbig, Matthias Kupper und Tim Hoffmann/je 0,5.
Kings Club 98 Jena – SV 1861 Liebschwitz II 3,5:4,5.
Punkte durch Steffen Meissner und Klaus Nagler/je 1 sowie Frank Schmidt, Frank Heiner und Henry Seidel/je 0,5. Gunther Müller gewann kampflos/+.
SV Fortuna Pößneck – VfL 1990 Gera II 3,5:4,5.
Punkte durch Uwe Drechsel am Spitzenbrett gegen Peter Stridde, Rüdiger Kopczak und Bernd Kühnl/je 1 sowie Andreas Bäuerle, Jürgen Pleyer und Frank Schmidt II/je 0,5.
SV Hermsdorf/Th. - TuS Osterburg 90 Weida 5,5:2,5.
Punkte für Weida durch André Künzel und Robert Schumann/je 1 und André Schlierf/0,5.
Aktueller Stand: 2. VfL 1990 Gera II (10:4 MP), 3. ESV Gera (8:6 MP), 5. SV 1861 Liebschwitz II (7:7 MP) und 8. TuS Osterburg 90 Weida 6:8 MP).
Zwei Runden sind noch zu spielen.

Bezirksklasse
VfL 1990 Gera III – SV Blau-Weiß Bürgel 3:5.
Im siebenten Spiel die siebente Niederlage – das ist „einsame Spitze“ und der Abstieg!
Mannschaftsleiter Ralph Förster konnte seinen Gegner besiegen. Mario Seiler, Bernd Hase, Carsten Wille und Rolf Hespers erreichten Unentschieden.

Kreisliga
SV 1861 Liebschwitz III – LSV Ziegelheim 4,5:0,5. Liebschwitz III damit Dritter. - ab -
4214 Aufrufe -
« Abweichende Reglungen in der Kreisliga zur TO des ThSB » Zurück zur Übersicht « XIX. Ostthüringer Einzelmeisterschaft U8-U20»
Archiv

Geraer Stadtmeisterschaft

Termine 2016:

Änderungen vorbehalten!

  • 25.05.20165 (SSB) Stadtjugendspiele
  • 26.05.20165 (SSB) Grundschulmeisterschaft